LICHTWERKE movie by © Sven Pohl

Die künstlerische Symbiose 

Certificate_Dia.jpg

Fasziniert von analoger Fotografie & digitaler Bearbeitung

Für meine LICHTWERKE bearbeite ich analoges Filmmaterial mit handwerklichen Techniken & Naturmaterialien und scanne dann diese 35 mm kleinen Unikate. 

 

Mich reizt das Echte an der Fotografie, das Material, die Emulsion, der Geruch, die Haptik – alles Dinge, die in der Digitalfotografie nicht mehr existieren. Die LICHTWERKE sind eine Jumelage von analog und digital, seriellem und Einzelkunstwerk – es existiert nur ein Unikat in Form des bearbeiteten Dias/Negativs. Dieses ist gleichzeitig das Zertifikat für Echtheit, hat einmaligen Wert, gleich einem Gemälde oder Objekt der Kunst.

Island_502.jpg

Verwurzelt in der Echtheit von Kunst & Handwerk

Seit meiner frühen Kindheit faszinieren mich sämtliche Techniken der Kunst sowie die handwerkliche Verarbeitung echter Materialien und Elemente der Natur. In meinem Designstudium verbrachte ich viel Zeit mit der Entwicklung und Bearbeitung von Fotos in der Dunkelkammer. Diese ursprünglichen Leidenschaften konnte ich 2001 erstmalig vereinen, als ich mit Salzwasser auf Meeresbildern malte und so die einzigartige Technik zu den LICHTWERKE entwickelte. 

Island_377.jpg

Inspiriert von der Kraft & Schönheit der Natur 

Über zehn Jahre experimentierte ich mit unterschiedlichsten Techniken auf analogem Filmmaterial, wobei über 200 LICHTWERKE entstanden. Schließlich reiste ich 2013 nach Island, um dort die ursprünglichsten Formen der Natur aufzunehmen und einzusammeln. In meinem Atelier verarbeite ich seither Elemente wie Schwefel, Lava, Salz und Feuer auf Dias und Negativen zu leuchtenden Werken. 

 

Die LICHTWERKE der Serie „Elemente“ offenbaren in dieser künstlerischen Symbiose nie zuvor gesehene Dimensionen der Natur, die in ihrer Kraft und Schönheit erstrahlt und zugleich zerbrechlich erscheint. 

Atelier_Romy_03.jpg